Proper Intake of Orlistat Medication citrimax weight loss tablet Weight loss campaigns have continuously been spreading online in order to promote healthy lifestyle. The increasing number of obese people all over the world has prompted health advocates to continue their drive of disseminating information about ways to achieve good health. At present, there is one weight loss ingredient that has earned the attention of many people. This is known as the extract of raspberry ketone fruit. This extract has undergone many different studies and various opinions from experiences of users have crowded message boards and forums online. weight loss supplements review Unlike many diet pills or other weight loss methods, using hypnosis for weight loss is completely natural and does not have any negative side effects. The subliminal messages used to help with the weight loss are entered into the brain without the use of any drugs. Some people may be concerned that if they are getting the subliminal messages through hypnosis that other suggestions could be entered as well. Fortunately, hypnosis is not the mind control which many movies or television shows portray it as and it cannot be used to force you to do anything you wouldn t do normally. It simply helps plant the ideas you want to make it easier to act on them. miracle weight loss pill How To Lose Belly Fat Quickly my response The tea oils are fully extracted, thanks to the large, nylon, pyramid-shaped teabags, ensuring the proper strain of its unique taste. Likewise, antioxidants and minerals are completely concentrated because the tea bags are exclusively designed for reuse. easy ways to lose weight for women Die ersten Entdecker des Indischen Ozeans und der Maskarenen | Entdecke Réunion - Insel im Indischen Ozean

Urlaub buchen














 
Tolle Angebote für Ihren All Inclusive Urlaub finden Sie auf www.travel24.com!

Die ersten Entdecker

Zweitausend Jahre lang wurde der Indische Ozean vom orientalischen Handel beherrscht. Schon die alten Ägypter, Phönizier und die alten Griechen sollen mit Indien und China Handel getrieben haben. Da ihre Schiffe kaum für die Hochsee geeignet waren, betrieben sie fast ausschließlich eine Schifffahrt entlang der Küsten, von Hafen zu Hafen.

Jahrhunderte später erbten die Araber die im Altertum etablierten Handelsrouten. Ihre Handelskontore vermehrten sich schnell entlang der afrikanischen Küste, da der Islam in Afrika sich besser durchsetzen konnte als im buddhistischen Zentral- und Ost-Asien. Die Küste von Madagaskar und die Komoren wurden dementsprechend früh kolonisiert. Man ist sich heute nicht ganz sicher, wann genau die arabischen Schiffe die Maskarenen entdeckten. Vielleicht suchten sie nach einer direkteren Route in den Fernen Osten und wurden durch einen Zyklon vom Kurs abgebracht. Man weiß heute aber, dass die Araber die Inselketten lange vor den Europäern kannten. Jedoch siedelten sie sich nicht an. Die Inseln waren für sie zu weit abgelegen und ohne erkennbare Schätze. Sie stellten also für die Araber kein Interesse dar – außer als Stützpunkt auf ihrer Passage in den Orient.

 

Die ersten Europäer

Warum begannen die Europäer erst im 15. Jahrhundert, die Welt zu erforschen? Die Gründe sind zahlreich. Jahrhunderte lang führten die großen europäischen Mächte gegeneinander Krieg (der hundertjährige Krieg hat erst 1453 sein Ende gefunden). Außerdem blockierten die islamischen Mächte den europäischen Vorstoß in den Orient und waren eine ständige Bedrohung (die Türken verbreiteten sich immer mehr in Ost-Europa). Schließlich war die europäische Schifffahrt erst im 15. Jahrhundert so weit technisch entwickelt, dass die Schiffe auch hochseetüchtig waren.

Jedoch noch bevor die ersten portugiesischen Entdecker und Eroberer in die Südsee aufbrachen, stießen die Chinesen in den Indischen Ozean vor. Der chinesische Admiral Zheng He befuhr im Jahre 1430 die Straße von Mosambik mit gewaltigen Dschunken und tausenden von Männern. Auch sie waren auf der Suche nach neuen Territorien. Doch waren sie nicht auf Reichtümer aus Übersee angewiesen. Die einzige Bedrohung kam für sie aus den Steppen. Sie sahen daher keinen Grund, sich anzusiedeln und fuhren wieder zurück, ohne eine Kolonie gegründet zu haben.

Die Portugiesen dagegen kolonisierten die Gebiete, die sie bereisten. Sie erforschten die afrikanische Küste und entdeckten das Kap der Guten Hoffnung auf der Suche nach neuen Handelsräumen. Man sagt, dass der berühmte portugiesische Seefahrer und Entdecker des Seewegs nach Indien, Vasco da Gama (Bild links), als er Indien 1497 erreichte, ausrief: „Für Christus und die Gewürze!“. In nur wenigen Jahren vermehrten sich die portugiesischen Kolonien und Handelskontore in Afrika und Asien. Die Portugiesen blieben trotz allem nicht lange die Herren über den Seehandel, aber sie prägten dennoch die Handelswege über die afrikanischen Küsten und nach Indien. Auf ihren Handelsrouten wiederentdeckten sie die Inseln, die schon die Araber Jahrhunderte vor ihnen besuchten. Auf diesem Wege fanden die Maskarenen langsam ihren Weg in die Geschichte.

Geburt einer Kolonie

Verwandte Artikel

La Buse, der einzige Pirat der La Réunion, der mit der Insel “spielte”

La Buse, der einzige Pirat der La Réunion, der mit der Insel “spielte”

Der berühmte Pirat La Buse war nach heutiger Einschätzung trotz der vielen Legenden, die um ihn gesponnen werden, kein “grosser” Pirat. Er wird kaum in den schriftlichen Quellen der...
Die Geschichte des Zuckerrohrs auf der Insel

Die Geschichte des Zuckerrohrs auf der Insel

Das Zuckerrohr wurde im 17. Jahrhundert von den Inseln Java und Madagaskar importiert und auf der La Réunion eingeführt. Es diente am Anfang nur zur Herstellung von Alkohol und...
Eindrucksvolle Kolonialgeschichte: Stadtvillen in Saint-Denis

Eindrucksvolle Kolonialgeschichte: Stadtvillen in Saint-Denis

Die Besitzer der Kaffee- oder Rohrzuckerplantage stellten ihr Vermögen gerne zur Schau, indem sie beeindruckende Villen in den Alleen von St. Denis errichteten. Hier lässt sich eine subtile Hierarchie...
Piraten auf La Réunion: Wer war La Buse?

Piraten auf La Réunion: Wer war La Buse?

La Buse war wohl der berühmteste Pirat von der Réunion. Seine Jugend sowie seine Wurzeln sind uns bis heute unbekannt, jedoch vermutet man, dass er als Olivier Levasseur in...

GESCHICHTE

La Buse, der einzige Pirat der La Réunion, der mit der Insel “spielte”

La Buse, der einzige Pirat der La Réunion, der mit der Insel “spielte”

Der berühmte Pirat La Buse war nach heutiger Einschätzung trotz der...

Die Geschichte des Zuckerrohrs auf der Insel

Die Geschichte des Zuckerrohrs auf der Insel

Das Zuckerrohr wurde im 17. Jahrhundert von den Inseln Java und...

Eindrucksvolle Kolonialgeschichte: Stadtvillen in Saint-Denis

Eindrucksvolle Kolonialgeschichte: Stadtvillen in Saint-Denis

Die Besitzer der Kaffee- oder Rohrzuckerplantage stellten ihr Vermögen gerne zur...

REISE

Neueröffung des 4-Sterne-Hotels Blue Margouillat in Saint-Leu

Neueröffung des 4-Sterne-Hotels Blue Margouillat in Saint-Leu

Das elegante Blue Margouillat Seaview Hotel im Badeort Saint-Leu im Westen der Insel öffnet nun wieder seinen Gästen die...
Die beste Reisezeit für einen Flug nach La Réunion

Die beste Reisezeit für einen Flug nach La Réunion

Da Reunion viele Tausend Kilometer von Deutschland entfernt im Indischen Ozean liegt, fallen bei der Buchung des Flugs –...

KULTUR

Der Parfumgarten: Gewürze der La Réunion

Der Parfumgarten: Gewürze der La Réunion

Wer auf die Insel La Réunion reist, merkt schnell, dass exotische Gewürze in der lokalen Gastronomie der Insel eine...
Nacht der La Réunion im Oktober in Paris und Montpellier

Nacht der La Réunion im Oktober in Paris und Montpellier

Am 13. Oktober 2012 im Zénith in Paris und am 16. Oktober im Zénith in Montpellier findet dieses Jahr...

LAND & LEUTE

Der Mann, der keine Angst vor den Haien hat

Der Mann, der keine Angst vor den Haien hat

Saint-Paul. Didier Dérand ist heute früh von den Roches Noires aufgebrochen, um zum Strand von Boucan zu schwimmen. Die...
La Réunion: Die Jagd auf die Haie ist eröffnet

La Réunion: Die Jagd auf die Haie ist eröffnet

Unter dem Vorwand der wissenschaftlichen Forschung hat die Präfektur La Réunion die Jagd auf die Haie angeordnet. Der Staat...